Zusammenfassung Pokalrunde

1. Pokalrunde - Saison 2019/2020
SG Berghausen/Wöschbach 2 - Spvgg 2   1:5

Souverän erledigte unsere Zweite die Aufgabe im Derby und das nach den Strapazen im Trainingslager.
Mann des Tages war zweifellos Mo Koul Hassan, der mit 4 Toren den Gegner fast im Alleingang besiegte. Die SG steuerte noch ein Eigentor dazu bei.

Spvgg 1 - SG KA Post/Südstadt 1 4:0

In dieser Deutlichkeit hatte wohl niemand das Weiterkommen auf der Rechnung. Erstaunlich fit zeigte sich unser Team, obwohl auch hier das Trainingslager Nachwirkungen hätte zeigen können.
Bis auf die Anfangsphase, als die Gäste ihre einzige Tormöglichkeit des Spiels verbuchten, waren wir klar tonangebend. Pablo erzielte nach gelungenem Doppelpass mit dem starken Rouven Kußmaul die 1:0 Führung, die R. Kußmaul per Foulelfmeter auf 2:0 vor der Pause ausbaute. Nach dem Wechsel erzielte Alessio Puma das vorentscheidende 3:0 und Pablo stellte den 4:0 Endstand her. A. Puma und Michi Held trafen außerdem noch Aluminium.
Ein Lob an das gesamte Team für die starke Vorstellung bei keineswegs angenehmen Temperaturen.

2. Pokalrunde - Saison 2019/2020

Spvgg 2 - FC Vikt. Jöhlingen 1  1:3

Sehr achtbar aus der Affäre zog sich unsere Zweite gegen die künftig 2 Klassen höher agierenden Walzbachtäler.
Die Gäste legten bis Mitte der 1. Halbzeit einen scheinbar beruhigenden 0:3 Vorsprung aufs Feld, ehe Arne Stein mit einem sehenswerten Treffer noch vor dem Halbzeitpfiff verkürzte.
Die 2. Hälfte verlief weitestgehend ausgeglichen, wobei man den Favoriten noch ein ums andere Mal in Verlegenheit brachte.


Spvgg 1
- SC Wettersbach 1 4:1

Auch gegen den Landesliga-Absteiger zeigte unser Team eine starke Vorstellung.
Pablo v. Schnitzler, den die Gäste nie in den Griff bekamen bereitete über die linke Seite die hochverdiente Führung vor. Sein Pass landete maßgerecht bei Rouven Kußmaul, der mühelos zum 1:0 einschieben konnte. Auch in der Folgezeit waren wir bissiger und stets Herr der Lage.
Der Ausgleich fiel aus heiterem Himmel und war begünstigt durch eine unglückliche Abwehr, wobei der Ball rein zufällig beim Torschützen des SCW landete.
Postwendend stellte R. Kußmaul mit einem direkt verwandelten Freistoß die Söllinger 2:1 Führung wieder her.
Auch im 2. Abschnitt war unsere Elf das klar gefährlichere Team. Alessio Puma stellte auf Pass von Pablo auf 3:1.
Es folgte eine Ampelkarte gegen den starken Jonas Zilly. Doch auch in Unterzahl blieb die Spvgg am Drücker.
Reihenweise wurden beste Konterchancen versemmelt. Pablo, A. Puma und auch Mo Hassan schafften es nicht mögliche weitere Tore zu erzielen.
Die Gäste köpften noch einmal an den Pfosten und Valdi Dakajku, der Jochen Loidl sehr gut vertrat, parierte einen gefährlichen Schuss aus dem linken Toreck.
Den Schlusspunkt zum hochverdienten 4:1 setzte Pablo per Foulelfmeter, nachdem M. Hassan im Strafraum gefoult wurde.

Das näste Pokalspiel (3. Runde) findet am 04.08.2019, 15.30 Uhr in Söllingen statt.

Spvgg 1  -  FV Leopoldshafen 1

Bericht Relegationsrückspiel

Spvgg Söllingen 1 - SG FV/DJK Daxlanden 1    1:3  (0:1)

Bei in allen Belangen besten äußeren Bedingungen, Traumwetter, stattlicher Kulisse und guter Versorgung im Rahmen des Söllinger Sportfestes, herrschten umgekehrte Verhältnisse im Rückspiel.

Dominierten wir in Daxlanden überwiegend die erste Halbzeit, waren es nun die Gäste, die den Ton in Halbzeit 1 angaben, sicher auch begünstigt durch das in bestem Zustand befindliche Spielfeld, das den spielstärkeren Gästen sicher entgegenkam.

Lediglich Pablo von Schnitzler, der leider angeschlagen volle 90 Minuten absolvierte, sorgte einmal für Gefahr, als er eine Annahme per Brust volley über den Kasten der Gäste jagte.

Ansonsten war es die SGD, die deutlich mehr für Gefahr sorgte, allen voran Erik Zerna, dem besten Spieler auf dem Feld.

Gegen Ende der ersten Hälfte sorgte dann Daniel Weinkötz für die inzwischen verdiente 0:1 Führung, nachdem er einen Moment außer Acht gelassen wurde.

Die 2. Halbzeit verlief nun deutlich ausgeglichener und Hoffnung keimte im Söllinger Lager, als sich Ecken und Freistöße häuften.

In der größten Drangphase der Spvgg war es aber erneut D. Weinkötz, der in der 75. Minute, etwas abseitsverdächtig, per Kopf auf 0:2 erhöhte.

Fast postwendend jedoch der 1:2 Anschlusstreffer durch einen verwandelten Foulelfmeter von Pablo v. Schnitzler. Alessio Puma wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht.  

Der überragende E. Zerna war es, der den entscheidenden Konter kurz vor Schluss zum 1:3 erfolgreich abschloss.

Fazit: An diesem Tag waren die Gäste die bessere Mannschaft und steigen verdient in die Kreisliga auf – herzlich Glückwunsch an die SG FV/DJK Daxlanden !       


Kader: J. Loidl, B. Weise, L. Kayser, F. Wenz, N. Wenz (65‘ J. Zilly), M. Held, D. Gerber, E. Bujdo (69‘ R. Kußmaul), N. Girrbach (79‘ M. Hassan), P. v. Schnitzler, A. Puma, P. Cieslak, R. Katz, I. Fückel, M. Scheidt, M. Volz, M. Poth

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen