Bericht vs. KIT K´he

KIT Sport-Club  - Spvgg Söllingen I 0:0


Bei herbstlichen äußeren Bedingungen fanden beide Mannschaften in den anfangs Minuten nur schwer in die Partie. Nach ca. 10 – 15 Minuten entwickelte sich dann ein dem Tabellenstand entsprechend echtes Spitzspiel, in dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. Beide Mannschaften erspielten bzw. erarbeiteten sich in
der ersten Halbzeit gute Tormöglichkeiten, wobei der Gastgeber des Öfteren am glänzend mitspielenden und reagierenden Torhüter (Jochen L.) unserer Mannschaft scheiterte. Ähnlich erging es unserer Offensivabteilung auf der Gegenseite. Im zweiten Spielabschnitt wurde das hohe Tempo von beiden Mannschaften aufrechterhalten und sie setzten ihre offensive Spielweise fort, ohne jedoch die Anzahl an Tormöglichkeiten wie in Halbzeit eins verbuchen zu können. Alles in allem sahen die mitgereisten Zuschauer eine gute und geschlossene Mannschaftsleitung unseres Teams. Der nicht immer souveräne Unparteiische zog sich mit einigen unglücklichen Entscheidungen auf beiden Seiten das ein ums andere Mal den Unmut der Zuschauer zu. Diese waren glücklicherweise nicht spielentscheidend.

Fazit: Eine gerechte Punkteteilung nach einem guten Spitzenspiel

Aufstellung: Jochen Loidl, Domenico Forai, Michael Held, Elvis Bujdo, Pablo Felipe von Schnitzler Cabrera, Leon Kaiser, Nico Wenz, Daniel Gerber, Nicolai Girrbach, Alessio Puma, Pasquale Puma
Ersatzbank: Benjamin Weise, Marco Scheidt, Rouven Kußmaul, Mohamad Koul Hassan, Valdrin Dajaku

Berichte vs. Oberweier u. Daxlanden

Spvgg Söllingen 1  -  TSV Oberweier 1       6:0  (3:0)

Als ein dankbarer Gegner erwies sich heuer Aufsteiger Oberweier im Dammwaldstadion.

Schon in der 1. Minute keimte der Torschrei auf heimischen Lippen. Pablo war entwischt und verfehlte unter starker Bedrängnis knapp das Ziel.

Besser machte es in der 10. Minute Domenico Forej, der jedoch 2 Versuche benötigte, um den Ball im Gästetor zu platzieren. Vorlagengeber war Alessio Puma.

Kaum 10 Minuten darauf erhöhte Elvis Bujdo auf 2:0. Gemeinsam eroberten Rouven Kußmaul und Pablo den Ball an der Strafraumgrenze des TSV. Danach bediente Pablo von der rechten Seite den Torschützen, der kaum Mühe hatte einzuschieben.

Nach 31 Minuten der erste Torschuss der Gäste, den TW Jochen Loidl an den Pfosten lenkte, um den Ball in Anschluss aufnehmen zu können.

Noch vor dem Wechsel erhöhten die Gäste selbst auf 3:0. Auf Freistoß von R. Kußmaul netzte ein Gästeabwehrspieler per Hüfte ins eigene Gehäuse.

Unverständnis in der 45. Minute, als der Unparteiische bei einem Alleingang von Pablo zur Halbzeit bat.

Wohl noch etwas erzürnt legte Pablo in der 2. Hälfte, gleich nach dem Anspiel, nach und traf dieses mal zum 4:0 unhaltbar ins lange Eck.  

Eine gemeinsame Aktion der Puma-Brüder ließ nach dem Abschluss von A. Puma den Söllinger Anhang zum 5:0 jubeln.

Eine Doppelchance vergaben sowohl Pablo, als auch Nicolai Girrbach binnen weniger Sekunden, Mitte der 2. Hälfte. Beide konnten, gestoppt von Gästeabwehrbeinen, den Ball nicht im fast leeren TSV-Tor unterbringen.

Dazwischen konnte sich auch mal wieder TW J. Loidl in einer 1:1 Situation auszeichnen.

Auf Söllinger Seite hatte man nach zahllosen Eckbällen gleich reihenweise beste Kopfballmöglichkeiten weitere Treffer zu erzielen.  

Den Schlusspunkt in einem sehr einseitigen Spiel setzte Mo Hassan, der aus halbechter Position zum 6:0 traf. Die Vorlage gab Pablo nach Zuspiel von E. Bujdo.

Fazit: In einer klaren Angelegenheit waren leicht mehr Tore möglich.      

Kader: J. Loidl, S. Koziolek, N. Girrbach, P. Puma (82‘ M. Hassan), D. Gerber (82‘ T. Merten), M. Held, D. Forej (63‘ M.Scheidt), E. Bujdo, R. Kußmaul (71‘ P. Cieslak), A. Puma (76‘ M. Hassan), P. v. Schnitzler, V. Dajaku, L. Kayser

Spvgg Söllingen 2  -  SG Daxlanden 2       3:1 (2:1)

Einen Start nach Maß erwischte unsere Zweite gegen Tabellenführer Daxlanden. Bereits in der 1. Minute entwischte Mo Hassan seinem Gegenspieler und konnte nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden.

Marco Puma verwandelte den fälligen Foulelfmeter sicher zum 1:0.

Überhaupt war es wieder einmal M. Hassan, der von der gegnerischen Deckung nie in den Griff zu bekommen war. Leider zeigte er sich in der 25. Minute zu unentschlossen, um die Führung auszubauen.

Nach 34 Minuten war er es erneut, der im Strafraum nur durch Foul zu stoppen war. Vorausgegangen war allerdings ein Handspiel, das vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. Wieder war es M. Puma, der per Elfer zum 2:0 traf.

Die Gäste, die in der 1. Hälfte sehr blass blieben, kamen etwas überraschend noch vor der Pause zum schmeichelhaften 2:1 Anschlusstreffer. 

Auch im 2. Durchgang lagen die gefährlichen Aktionen eindeutig auf Söllinger Seite. Dabei vergab M. Puma den dritten Foulelfmeter, nachdem erneut M. Hassan im Strafraum zu Fall kam. 

Besser machte es in der 72. Minute Tim Merten, der auf Vorlage von M. Hassan zum 3:1 Endstand traf.

Fazit: Dank eines überragenden Mo Hassan blieben 3 Zähler daheim.            

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen