Berichte vs. SG Post/Südstadt u. FV Malsch

SG Post/Südstadt 1  -  Spvgg Söllingen 1      1:5  (0:3)

Obwohl schwierige Platzverhältnisse herrschten spielte unser Team vor allem in der 1. Hälfte sehr ansehnlichen Kombinationsfußball.

Bereits nach 10 Minuten das erste Highlight, als der spielstarke Elvis Bujdo geschickt Pablo v. Schnitzler in Szene setzen konnte. Trotz Foulspiel an ihm legte Pablo den Ball zu Geburtstagskind und Kapitän Nicolai Girrbach zurück, der aber beim Abschluss gerade noch geblockt werden konnte. 4 Minuten später war es erneut E. Bujdo, der in den Lauf von Alessio Puma flankte. Leider setzte dieser seinen Kopfball zu unplatziert genau in die Arme des SG-TW.

In der 17. Minute spielte Mo Hassan das Spielgerät in den Lauf von A. Puma, der einen Schritt schneller als sein Gegenspieler war und dieser ihn von den Beinen holte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pablo sicher zur inzwischen hochverdienten Führung.

Keine 2 Minuten später spielte Arne Stein einen Zuckerpass auf Pablo, der über die linke Seite davonzog und im richtigen Moment den mitgelaufenen M. Hassan bediente, der zum 0:2 nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte.  

Nach einem mustergültigen Doppelpass im Strafraum der Gastgeber strich der Abschluss von E. Bujdo äußerst knapp am kurzen Pfosten vorbei.

In der 25. Minute spielte Benni Weise einen weiten Ball auf die rechte Seite, wo M. Hassan das Leder volley an die Latte der SG knallte.

Im Gegenzug verzeichneten wir die erste Chance der Gastgeber. Nach einem Eckball klärte B. Weise per Kopf auf der Torlinie.

Gleich zweimal nacheinander scheiterte Pablo gegen den stark reagierenden SG-Keeper in der 38. Minute. Passgeber war in diesem Fall A. Puma.

Jochen Loidl konnte sich in der 40. Minute auszeichnen, als er einen strammen Schuss der Gastgeber im Nachfassen festmachte.

Im Gegenzug zog M. Hassan rechts auf und davon und bediente den freistehenden Pablo, der auf 0:3 stellte, was gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Etwas überraschend erzielte die SG nach 58 Minuten das 1:3, als man in der Söllinger Deckung etwas zu sorglos agierte.

Danach drängte kurzzeitig der Gastgeber, ohne allerdings große Gefahr herauf zu beschwören.

Als nach 70 Minuten E. Bujdo überlegt in den Lauf von Pablo spielte, dieser den TW umkurvte und zum 1:4 einschob, war klar, dass der Sieger heute nur Söllingen heißen kann.

Nach einer Ecke von E. Bujdo scheiterte M. Hassan mit einer Direktabnahme an einem Abwehrbein der SG auf der Torlinie.

Auch beim 1:5 war der überragende E. Bujdo beteiligt. Seinen Pass von Pablo nahm er über links mit und bediente in der Mitte den völlig freistehenden A. Puma, der zum Endstand vollstreckte.  

Fazit: Eine über weite Strecken starke Vorstellung bescherte 3 weitere Punkte zum Erhalt eines Spitzenplatzes.

Kader: J. Loidl, B. Weise, L. Kayser, P. Puma, N. Girrbach, A. Stein, M. Hassan (82‘ T. Merten), M. Held (86‘ S. Koziolek), E. Bujdo, A. Puma, P. v. Schnitzler, M. Scheidt, M. Puma, V. Dajaku

FV Malsch 2  -  Spvgg Söllingen 2          4:0 (2:0)

Buchstäblich auf dem Zahnfleisch musste Trainer Ralf Katz mit seiner Zweiten in Malsch ins Rennen gehen.

Zahlreiche Ausfälle verlangten das Abstellen einiger Spieler zur 1. Mannschaft. Dann kam erschwerend hinzu, dass die 1. Malscher Elf in der Kreisliga spielfrei war und nach unten verstärken konnte. 

Am Ende stand man auf verlorenem Posten.

Bericht vs. SVK Beiertheim

Spvgg Söllingen 1  -  SV KA-Beiertheim 1       3:0  (1:0)

Mit einer schönen Kombination startete unsere Elf in dieses Spiel auf schwerem Boden. Leon Kayser passte in den Lauf von Pablo v. Schnitzler, der in der Mitte Michael Held bediente, der wiederum den Ball leider nicht voll genug traf, um diesen ins Tor zu befördern.   

In Minute 8 ein Zuckerpass auf Alessio Puma, der überlegt ins Beiertheimer Gehäuse einschob. Als aber der Unparteiische auf Abseits entschied brach nicht nur beim Söllinger Anhang blankes Entsetzen aus.

Nur eine Minute später verzog Arne Stein aus günstiger Position 14 Meter vor dem Gästetor nach einem Standard.

Eine weitere gelungene Kombination verzeichneten wir in der 20. Minute. Dieses mal über M. Held und Benjamin Weise, der Pablo freispielte. Letzterer ließ den Ball zum besser postierten Rouven Kußmaul passieren, der jedoch das Spielgerät aus 11 Meter in die Wolken jagte.

Plötzlich meldeten sich die Gäste mit gefährlichen Gegenstößen. Jochen Loidl war aber auf der Hut und ließ keinen Gegentreffer zu.

Auf Pass von Elvis Bujdo tauchte in der 39. Minute R. Kußmaul völlig frei vor dem SVKAB-Keeper auf. Dieser wehrte den Schuss aus der Nahdistanz ab und auch das Nachsetzen blieb erfolglos.   

Dann noch vor dem Wechsel endlich die Erlösung. Pablo nahm an der Strafraumgrenze den Ball von Zuspieler Arne Stein auf und zog ansatzlos ab. Das Leder landete unhaltbar zum 1:0 im Gästetor.  

Die 2. Hälfte begann gleich mit einer weiteren zweifelhaften Abseitsentscheidung zum Nachteil unserer Elf.

Aber als Pablo in der 60. Minute das 2:0 markierte war das fast wie eine Vorentscheidung, obwohl die Gäste weiter hin und wieder gefährlich vor J. Loidl aufkreuzten.

Mit einem Heber aus kürzester Distanz glich der Treffer schon einem Kunststück, wobei Gegenspieler und TW genarrt schienen.

Für den 3. Söllinger Treffer zeigte sich in der 74. Minute A. Puma verantwortlich, der den von der Querlatte zurückprallenden Ball nur noch einschieben musste. E. Bujdo’s verunglückte Flanke, die am Gebälk landete, half dabei kräftig mit.

Der eingewechselte Mo Hassan traf 5 Minuten vor dem Ende, dieses mal allerdings aus abseitsverdächtiger Position, nur den Pfosten.        

Fazit: Ein verdienter Sieg, der auch höher hätte ausfallen können.     
Kader: J. Loidl, B. Weise, D. Gerber, L. Kayser, T. Mertens (71‘ M. Puma), M. Held, A. Stein (75‘ M. Scheidt), R. Kußmaul (82‘ M. Hassan), E. Bujdo, A. Puma, P. v. Schnitzler, P. Cieslak, P. Puma, V. Dajaku

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen